Modellbahn

Durch die schnelle Weiterentwicklung des WIO-Parts in Rocrail wurde mein Interesse auf FastLED geweckt. Ein großes Dankeschön an Rob Versluis, dem Entwickler von Rocrail.

Der techn. Aufwand war reletiv gering. Ein LED-Band  vom Typ WS2812 war noch vorhanden und ein WEMOS D1 Mini war trotz Corona schnell beschafft. Firmware runterladen, ein paar Anpassungen fürs WLAN gemacht und in den Chip geladen. Betrieben wird der Prozessor und das LED Band mit 3.3 V aus einem alten PC Netzteil, welches auch über die entsprechenden Stromreserven für ca. 100 LED verfügt. Der WEMOS D1 hat internes WLAN und verbindet sich darüber mit meinem Rocrail-Server. Als Steuer-Pin des WEMOS D1 für die LED wurde Pin D8 mit 10 kOhm gegen Masse festgelegt. Die LED’s im Band wurden einzeln getrennt und mit dem Daten-Pin, +3.3 V und Masse verbunden.

In Rocrail wurde jede LED als Ausgeng mit einer eigenen Adresse definiert. So kann man jede LED in dieser Reihenschaltung seperat auf eine Farbe (RGB) setzen und die Helligkeit festlegen. Über eine Scriptfunktion können Spezialeffekt wie z.B. flackernde Neonröhren, TV Simulation, Disco, Lagerfeuer, Polizei usw. programmiert werden.

Die LED’s für die Häuser wurden in speziell via 3D-Druck angefertigte Kästen eingeklebt und verkabelt. + und – immer durchgeschalten und Data Out der 1. LED weiter zu Data In der 2. usw. Danach erfolgte ein kurzer Test und die Kästen wurden in die Häuser geklebt. Pro Haus so zwischen 3 und 6 LED. Das ganze Band zieht sich somit aktuell von LED1  bis LED 43 durch alle Häuser. Die Stecker und Buchsen wurden aus Pfosten- und Buchsenleisten hergestellt und sind durch die Straße geführt.

Hier noch ein Video von einer Testfunktion „alle Lampren an und aus“. Ansonsten gehen die Lampen durch Zufall gesteuert zu einer unbestimmten Zeit an und zu einer unbestimmten Zeit wieder aus. Die Ladengeschäfte wurden auf permanent eingestellt.






November 2021
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Modellbahn